Zum Hauptinhalt springen

Ostertalbahn fährt weniger Nikolaus-Züge

  Erstellt von Friedel Schepper |   |   Startseite

Nikolauszüge finden in reduziertem Umfang statt. Weinzugfahrt ist abgesagt.

Dieses Jahr bieten wir wieder Nikolaus-Züge durchs Ostertal an. Allerdings wird nur am 27. November und am 11. Dezember jeweils eine Fahrt stattfinden.

Es ist wird nach der 3G-Regel verfahren. Das heißt, es wird ein Genesenen-Nachweis, ein vollständiger Impfschutz oder ein aktueller Negativ-Test benötigt. Kinder unter 6 Jahre und Kinder, die in der Schule regelmäßig getestet werden, sind hiervon ausgenommen. Fall sich die Infektionslage jedoch wieder verschlechtert, können die Züge aber noch kurzfristig abgesagt werden. Der gezahlte Fahrpreis wird dann erstattet werden. Für Erwachsene kostet die Fahrt 13,50€, für Kinder von 5 und 14 Jahre werden 9,50€ fällig und für Kinder unter 5 Jahre fallen nur die Kosten für die Nikolaus-Tüte von 5,00 € an.

Allerdings werden die Fahrten nur stattfinden, wenn sich eine ausreichende Anzahl an Fahrgästen anmeldet. Hiermit soll vermieden werden, dass zusätzliche Verluste eingefahren werden. Die Kosten für die Betriebsstoffe und die anfallenden Trassenkosten müssen auf jeden Fall gedeckt werden.

Die Fahrkarten müssen bei der Geschäftsstelle vorab gebucht werden. Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor der Fahrt. Abfahrt der Züge ist in Ottweiler um 16 Uhr und die Ankunft zurück gegen 18.30 Uhr. Das Hygienekonzept finden Sie auf der Corona-Sonderseite.

Weitere Informationen zu den Fahrten inklusive Anmeldung, Preise und Auslastung der Züge finden Sie auf unserer Sonderseite zu den Nikolausfahrten.

 

Eine Weinproben-Fahrt wird dieses Jahr leider nicht stattfinden.

Zurück