Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Unwetterschäden auf Ostertalbahn

  Erstellt von Philipp Schepper |   |   Startseite

Die Beseitigung von Unwetterschäden hat begonnen. (aktualisiert am 13. Juni)

Aktualisierung vom 13. Juni 2024

Zwischenzeitlich haben die Bauarbeiten zur Beseitigung der Schäden und Wiederinstandsetzung der Strecke begonnen. Diese Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 18. Juni andauern.

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten wird es in der Zeit vom 12. Juni bis zum 18. Juni täglich auch zu kurzzeitigen Behinderungen im Bereich des Bahnübergangs in Niederkirchen kommen. Aufgrund von Verladearbeiten wird der dortige Bahnübergang und die kreuzende Straße in Richtung St. Wendel mehrfach kurzfristig gesperrt werden müssen. Wir bitten Sie die entstehenden Unannehmlichkeiten sowie Lärmbelästigungen zu entschuldigen.

Nach dem Abschluss der Arbeiten wird die Sperrung der Strecke dann wieder aufgehoben werden. Nach aktuellem Stand kann somit der Sonderzug zum Mittelaltermarkt auf Burg Lichtenberg am 23. Juni 2024 wie geplant stattfinden.
Ebenso ist geplant, dass anschließend der reguläre Museumszugbetrieb wieder aufgenommen wird und die Museumszüge am dem 7. Juli wieder planmäßig auf der Strecke verkehren.

 

Wir halten Sie an dieser Stelle über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

 

Ursprüngliche Nachricht vom 19. Mai 2024

Das extreme Wetter der vergangenen Tage hat neben vielen Gemeinden und Städten im Saarland auch das Ostertal und die Ostertalbahn betroffen.

Durch den extrem ergiebigen Dauerregen ist auf der Strecke zwischen Ottweiler und Schwarzerden an mehreren Stellen das Gleis überflutet worden. Zudem ist an verschiedenen Stellen der angrenzende Hang auf die Gleise gerutscht oder der Bahndamm selbst massiv abgerutscht. Aufgrund dieser Schäden kann die Strecke aktuell nicht befahren werden.

Unmittelbar nach dem Feststellen der Schäden haben wir auch bereits mit deren Beseitigung begonnen. Jedoch sind die Schäden teilweise nicht von uns alleine zu beheben und erfordern die Hilfe von Fachfirmen. Bis zum Abschluss der notwendigen Arbeiten müssen wir somit leider die Fahrten des Museumszuges einstellen. Insbesondere fallen die Museumszugfahrten am 20. Mai 2024 (Pfingstmontag) sowie am 2. Juni 2024 ersatzlos aus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sobald uns bekannt ist, ab wann die Strecke wieder regulär befahren werden kann, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Da die Sicherheit der Fahrzeuge, unseres Personals und natürlich der Fahrgäste für uns oberste Priorität hat und ein Betrieb auf einer Teilstrecke aktuell nicht sinnvoll möglich ist, bitten wir um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und die entstandenen Unannehmlichkeiten.

 

Im Namen des gesamten Teams der Ostertalbahn,

Philipp Schepper
(1. Vorsitzender des AkO)

 

 

Aus gegebenem Anlass möchten wir an dieser Stelle aber auch noch einmal darauf hinweisen, dass das Betreten der Bahnanlagen weiterhin strengstens verboten ist. Auch wenn aktuell keine Museumszüge verkehren, werden in nächster Zeit vermehrt Arbeitszüge und Bauzüge (unangekündigt) auf der Strecke unterwegs sein, um die Schäden zu beseitigen. Durch das Betreten des Gleisbereichs begeben Sie sich und alle Beteiligten in Lebensgefahr. Wir behalten uns vor in solchen Fällen Anzeige zu erstatten.

Zurück